Begleiteter Umgang

Begleitender Umgang

Der Begleitete Umgang ist in der Regel eine zeitliche befristete Maßnahme der Jugendhilfe und bietet dem Kind die Möglichkeit, Eltern (sofern es sich in einer Pflegefamilie befindet) oder ein getrennt lebendes Elternteil in einer neutralen Umgebung wieder als Vater/ Mutter ohne Paarkonflikt zu erleben. Kinder fühlen sich nicht selten für die Trennung ihrer Eltern verantwortlich und verlieren ihre eigenen Bedürfnisse im Rahmen der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern aus dem Blick. Für die Kinder ist es wichtig, an die positiven Anteile des Elternkontaktes anzuknüpfen und beide Elternteile positiv für sich zu erleben. Ärger und Wut der Kinder finden in diesem sicheren Rahmen ebenso Raum, wie ihr Wunsch nach einer vertrauten Zeit mit dem Elternteil. Ziel wird sein, alle Beteiligten zu befähigen, den Kontakt eigenständig zu pflegen und im Sinne des Kindeswohles zu gestalten.



Therapeutische Jugendhilfeeinrichtung
KINDER- & JUGENDHEIM HAUS WALTRUD

Verwaltung
Auelstraße 2 | 53925 Kall/Eifel

Telefon: +49 (0) 2441 / 99 02 0
Fax: +49 (0) 2441 / 99 02 20

eMail: info@khw-kall.de

KHW Kall
Dachverband:
Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e.V.


Kooperationspartner:

Bundesverband für Erziehungshilfe e. V.
Initiative rund um Diversity Management, Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung, Behinderung, Religion, ethnische Herkunft
katholische Hochschule NRW
Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
Internationale Berufsakademie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen