Koedukative Gruppe Hellenthal

Koedukative Gruppe Hellenthal

Aufnahmealter: 10 bis 14 Jahre


Lage

Das große, villenähnliche Haus mit großzügigem Außengelände befindet sich im Ortskern von Hellenthal. Alle Jungen und Mädchen bewohnen in dem Haus ein Einzelzimmer.


Ortschaft

Die Gemeinde Hellenthal ist mit rund 2000 Einwohner*innen ein überschaubarer Ort mit guter Infrastruktur. So ist die Gruppe zum Beispiel für mögliche Besuche über Kall mit Bus und Bahn gut erreichbar. In Hellenthal befinden sich Schulen, Ärzt*innen und eine Vielzahl an Geschäften sowie zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Darüber hinaus bietet der Eifelort einen direkten Zugang zur Natur und lädt zum Ausprobieren verschiedener Aktivitäten ein.


Konzept

Die Kinder und Jugendlichen werden von einem multiprofessionellen Team rund um die Uhr betreut. Es werden Jungen und Mädchen aufgenommen, die gerade im Übergang von der Kindheit zur Pubertät Struktur, Sicherheit und Orientierung benötigen. Die Kinder und Jugendlichen zeigen häufig eine Verhaltensoriginalität, welche ein soziales Miteinander in der Familie, in der Schule oder im unmittelbaren Kontakt mit Erwachsenen und/oder Gleichaltrigen verhindern kann. Die Jungen und Mädchen werden in der Gruppe so angenommen, wie sie sind. Sie erfahren die notwendige Geborgenheit und den entsprechenden Schutz, um sich wachsend mit ihrer eigenen Identität auseinandersetzen zu können. Im pädagogisch-therapeutischen Setting werden Entwicklung und Förderung ermöglicht.


Die Basis unserer Arbeit ist eine systemische Grundhaltung. Jedes Kind, jede/r Jugendliche hat eine Bezugsbetreuung, die alle wichtigen organisatorischen Dinge im Blick behält und mit den Eltern in Kontakt steht. Der pädagogische Gruppendienst sorgt für ein ganzheitliches Erziehungsangebot, was ein offenes Ohr, die Gestaltung einer warmherzigen Atmosphäre, Zeit für Gespräche, für Spiel und Spaß sowie transparente Regeln und positives Leiten beinhaltet. Neben der Wahrnehmung eigener Hobbies, stehen gruppenpädagogische Angebote im Fokus. Die Gruppe zeichnet sich durch immer wieder neue Ideen und Projekte aus, die mit den Mädchen und Jungen erarbeitet und gelebt werden. Der Spaß, neue Erfahrungen zu sammeln, steht hierbei im Vordergrund und ermöglicht ein weiteres Puzzelteil in der eigenen Entwicklung zu finden. Eine intensive Elternarbeit rundet das Angebot ab.


Der Psychologische Dienst begleitet die jungen Menschen therapeutisch unter Einbeziehung systemischer, verhaltenstherapeutischer und traumatherapeutischer Ansätze. Durch die regelmäßige Teilnahme der zuständigen Therapeutin an den Teambesprechungen werden die pädagogische und die therapeutische Arbeit aufeinander abgestimmt. Zusätzlich werden Informationen aus dem Familiensystem für ein ganzheitliches Fallverstehen berücksichtigt und daraus eine optimale individuelle Förderung der jungen Menschen abgeleitet.

Erziehungsleitung
Dirk Jaroszewski
jaroszewski@khw-kall.de

Therapeutische Jugendhilfeeinrichtung
KINDER- & JUGENDHEIM HAUS WALTRUD

Verwaltung
Auelstraße 2 | 53925 Kall/Eifel

Telefon: +49 (0) 2441 / 99 02 0
Fax: +49 (0) 2441 / 99 02 20

eMail: info@khw-kall.de

KHW Kall
Dachverband:
Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e.V.


Kooperationspartner:

Bundesverband für Erziehungshilfe e. V.
Initiative rund um Diversity Management, Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung, Behinderung, Religion, ethnische Herkunft
katholische Hochschule NRW
Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
Internationale Berufsakademie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen